Wie kommt die Kunst ins Museum

CHF 27.90

Ein Wimmelsachbuch mit vielen Seiten zum Aufklappen. Seit wann gibt es Museen? Wie wird dort gearbeitet? Wie entsteht Kunst? Ein Kunstmuseum ist ein Ort, an dem Kunstwerke ausgestellt werden. Aber seit wann gibt es eigentlich Museen und wie haben sie sich im Lauf der Zeit verändert? Wie werden die Werke präsentiert, wie kümmern sich Museen und Galerien um sie und wie organisiert man eine Ausstellung? Die Autoren – Kunsthistoriker und Kuratoren – laden uns zu einem Blick hinter die Kulissen ein, in die Welt der Museen und Galerien, wo unerwartete Begegnungen lauern und spannende Geschichten zu entdecken sind.

sofort verfügbar

Artikelnummer: 12104 Kategorien: , , ,
 

Beschreibung

Dieses Buch lädt kleine und grosse Leute ein, in die Welt der Museen und Galerien einzutauchen. Der Illustrator David Böhm und die Autoren Ondřej Chrobák, Rotisla Koryčánek und Martin Vaněk eröffnen den Kindern einen Einblick in die Geschichte der Kunstmuseen und erzählen, wie man Kunstwerke ausstellt, was ein Museum noch so alles kann und wie eine Ausstellung eigentlich entsteht. Unter anderem könnt ihr hier erfahren, welche Schätze Kaiser Rudolf II. aufbewahrte und dass auch ein unordentliches Bett oder ein in Spiritus eingelegter Hai mitunter Kunstwerke sind. Ihre werdet ausserdem entdecken, wie ein Museum eigentlich funktioniert und wer alles darin arbeitet. Wer dieses Buch gelesen hat, wird Museen nicht mehr für langweilige und schwer zugängliche Gebäude halten, sondern feststellen, dass es Orte sind, an denen viele interessante Dinge passieren und wo unerwartete Begegnungen und spannende Geschichten auf uns warten.

Ausgezeichnet mit dem BOLOGNARAGAZZI AWARD – SPECIAL MENTIONS Auf der Longlist für das WISSENSCHAFTSBUCH DES JAHRES.

Reich an farbigen Illustrationen auf 62 Seiten

ISBN: 978-3-7920-0368-8

Zusätzliche Information

Gewicht 0.740 kg